Aktive Sänger

Gerd

Gerd Kleemann 1. Vorsitzender

Spielt das Akkordeon

Uwe

Uwe Rosenboom 2. Vorsitzender

Uwe Rosenboom 2. Vorsitzender

Singt den Tenor

Eili

Eili Wessels

Eili Wessels

Singt den Bass

Heye

Heye Bakker

Heye Bakker

Singt den Bass

Fidi

Fidi Namuth

Fidi Namuth

Singt den Bass

Jörn

Jörn Namuth / CD Verkauf

Jörn Namuth / CD Verkauf

Singt den II. Tenor

Ralf

Ralf Temme

Ralf Temme

Spielt den Bass/Gitarre

Tobias

Singt den II. Tenor

Wir stellen uns vor

Norderney, die Menschen und die Küste – das ist der Stoff, aus dem

die Geschichten der Döntjes sind.

Döntjes, das sind kurze, humorvoll verpackte Anekdoten und Lieder, wie sie auch auf der aktuellen CD „Insel der Träume“ der Döntje-Singers zu hören sind.

„Ob sie wahr sind...? Da würde ich meine Hand nicht für ins Feuer legen“, schmunzelt Gerd Kleemann, der erste Vorsitzende der Döntje-Singers, die dieses Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern.

Nachdem die letzte Veröffentlichung schon 15 Jahre zurücklag, wurde es Zeit für die inzwischen vierte CD. „Es sind immer mehr Lieder dazugekommen und auch vom Publikum kam immer öfter die Frage nach einer neuen CD auf“, so Kleemann. Innerhalb weniger Wochen waren die 17 Döntjes im Kasten. Die Döntje-Singers haben sich inzwischen selbst als ein Kulturgut auf Norderney etabliert und sind von der Insel nicht mehr wegzudenken. Die Konzerte im Conversationshaus, etwa fünf bis sieben Auftritte haben sie dort im Jahr, sind so gut wie immer ausverkauft. Sogar mit den bekannten German Tenors standen sie auch schon gemeinsam auf der Bühne.

Im Moment zählt die Männergesangsgruppe (Die älteste Boygroup Norderney`s) 16 aktive Mitglieder, darunter vier Musiker (Les Ossis), sowie drei passive Mitglieder.

Der Großteil der Sänger ist über den ehemaligen Männergesangsverein „Eintracht von 1877“ zu den Döntje-Singers gekommen.

Zu den Gründungsmitgliedern, die vor 30 Jahren den Anstoß zur Gründung der heutigen Döntje-Singers gaben, zählen Karl Harms, Theodor Kluin und Aju Janssen. Bei dem Sommerfest 1984 sollten die Döntjes des Trios „De Strandloopers“ wiederbelebt werden – und das Publikum war begeistert. Die alten Döntjes kamen so gut an, dass sich aus diesem Auftritt heraus die Döntje-Singers gründeten.

Insbesondere Aju Janssen prägte mit seinem unnachahmlichen Stil die freie und lockere Vortragsweise der Döntje-Singers.

Auch Lieder auf Plattdeutsch haben die Döntje-Singers in ihrem abwechslungsreichen fast 60 Lieder umfassenden Repertoire, dass sie frei vortragen.

Welche Lieder gesungen werden hängt sehr stark von den Zuhörern ab. „Je mehr das Publikum mitgeht, desto mehr Spaß haben auch wir.

Und Spaß und Freude stehen bei uns im Vordergrund, egal ob auf platt- oder hochdeutsch“, so Martin Pohl, Schriftführerder Döntje-Singers. Oder, wie es Gerd Kleemann ausdruckt:

„Wir machen Lied und Humor für nahezu jedes Ohr.“

Auf dem Weg..

Fürst Bismark...

Dünen...

Die Döntje Singer Anfang 2000

Aktive Sänger

Johann

Johann Rosenboom / Koordinator

Johann Rosenboom / Koordinator

Singt den Tenor

Martin

Martin Pohl / Schriftführer

Martin Pohl / Schriftführer

Singt den Bass

Benti

Benti Rass / Moderation

Benti Rass / Moderation

Singt den II. Tenor

Gerd

Gerd Kleemann

Gerd Kleemann

Singt den Tenor

Wolfgang

Wolfgang Visser / Aufnahmetechnik

Wolfgang Visser / Aufnahmetechnik

Spielt den Bass

Harald

Harald Deckena

Harald Deckena

Singt den Bass

Frank

Frank Sauerberg

Frank Sauerberg

Singt den Tenor

Menno

Menno Ufen

Menno Ufen

Spielt das Schlagzeug